• zurück
  • Entdeckung der Wirklichkeit
  • 19,99
  • Der Versand innerhalb Deutschlands
    ist kostenlos, Der Versand ins
    Ausland kostet 4.80 €
  • 88 Seiten
  • gebunden
  • ISBN: 978-3-934719-61-3

„Erinnert Euch: Ihr selbst seid mächtige Schöpfergötter und Meister der Materialisierung.“

"Als überall auf dem Planeten die lichten Energien in die Erde strömten, atmete Gaia auf. Durch das Erwachen der Manus aus der hypnotischen Sklaverei wurde der ganze Planet in eine neue, höhere Schwingung versetzt..."

Catarina Li Rosi erzählt in schlichten, klaren Worten die Geschichte der gewaltigen Schöpfergötter, die auf der Erde in Gefangenschaft gerieten und vergaßen, wer sie SIND – und die sich und den Planeten JETZT wieder befreien. Unsere Situation und unsere Aufgabe – durch visionäre Gemälde verdeutlicht.

Edle Aufmachung mit Lesebändchen und 22 vierfarbigen, überwiegend ganzseitigen Abbildungen.

 Der bekannte Autor Johannes Holey schreibt zu diesem Buch:

Ein liebevolles, inneres Freiwerden

Es gibt schon unzählige Schöpfungsgeschichten, auch die unserer genialsten Köpfe, doch ich habe noch nie eine gelesen, die mit dem Herzen geschrieben wurde und jetzt wird sie auf einmal auch für mich verständlich und akzeptabel – ja, so kann es sein. Begeistert bin ich auch über die befreiende Kürze der wesentlichen Themen, denn unser angesprochenes Herz braucht keinen Wälzer, um zu begreifen. Ebenso gestehe ich, dass ich erst nach diesem befreienden Gesamtblick einer liebevollen kosmischen Schöpfung verständnisvoll auch für all die „gefallenen“ Seelen und Unwesen helfend(!) beten kann. Und mit großer Freude habe ich schließlich gelesen, was alle heimkehrenden Seelen nach unserem gelungenen, aktuellen „Aufstieg“ erwartet: Das Gleichnis vom verlorenen Sohn wird Wahrheit und ein gigantisches, kosmisches Fest in Liebe wird zu einem göttlichen Schöpfungs-happyend. Das Büchlein „klein, aber fein“ gibt große Kraft und zwischen den Zeilen kann man es tatsächlich spüren, dass wir göttlich sind (wow!) und diese große Kraft schenkt uns ein liebevolles inneres Freiwerden in unserer noch chaotisch wirkenden Transformationszeit. DANKE, dass uns hier eine Wirklichkeit gezeigt wird, in der wir uns selbst besser verstehen und lieben und achten können.
Dieses ausschließlich positive Buch empfehle ich jedem, der meint, auf dem spirituellen Weg zu sein.

 

Aus dem Text:

Beide Zeitlinien existierten parallel nebeneinander und beeinflussten sich gegenseitig. Es gab sozusagen am selben Ort im Korridor zum Hades zwei Planeten: Mania, Lucas Einflussgebiet und Gaia, die damals, als Luca die Macht übernommen hatte, untergegangen war und nun in ihrer ursprünglichen Schönheit und Kraft wieder auflebte. Die Manus sowie die Wesen, die inzwischen aus dem Hades inkarniert waren und sich nach der Rückanbindung an die Lebensquelle sehnten, fanden sich, zunächst unbemerkt, auf der neu erschaffenen Zeitlinie auf Gaia wieder und gingen dem galaktischen Sommer und der Heilung von Gaia entgegen.

Diejenigen, die weiterhin an Lucas Propaganda glaubten und keine Alternative zu seinem Machtsystem anerkennen wollten, blieben weiterhin auf der alten Zeitlinie für Mania unter der Gewalt von Luca. So durchmischten sich in dieser Übergangsphase die verzerrten, dunklen Schwingungen von Mania und die lichten Schwingungen von Gaia. Die Manus schienen auf demselben Planeten zu leben, und doch befand sich der eine bereits auf Gaia, und der andere befand sich noch auf Mania unter Lucas vollem Einfluss und Tyrannei...

Noch liefen die Zeitlinien von Mania und Gaia parallel nebeneinander her, so dass ein Sprung von einer Zukunft in die andere möglich war. Dies geschah durch die geistige Ausrichtung. Jedes Wesen, dass sich nach Freiheit und Leben sehnte und aufrichtig danach suchte, konnte die Zeitlinie wechseln. Und so geschah es auch weiterhin, dass täglich weitere Manus und ehemalige Hadeswesen sich aufgrund ihres Wunsches und ihrer Ausrichtung von der Trübsal auf Mania selbst in die neue Zukunft von Gaia verschoben.