Allheilmittel NeufeldOptimol

Allheilmittel für alle Verhaltensprobleme: NeufeldOptimol®

Bindorin®, Spielosan® und Tränoflux® – die natürlichen Wirkstoffe im Kombinationspräparat NeufeldOptimol®

Der Hersteller verspricht bei regelmässiger, kombinierter Einnahme des Kombinationspräparates eine gute gesunde Entwicklung und die volle Entfaltung des individuellen Potentials.

Was ist in NeufeldOptimol®enthalten, und wie ist die Wirkungsweise?

NeufeldOptimol hat drei Hauptwirkstoffe:

Bindorin® enthält ein verlässliches, konstantes und nicht an Wohlverhalten geknüpftes Bindungsangebot von der/den Hauptbezugsperson(en), wodurch unter anderem die Wirkstoffe Serotonin, Dopamin und Oxytoxin im Körper ausgeschüttet werden. Der kindliche Organismus entnimmt jeweils genau die Menge Bindorin®, die er braucht, und weist überschüssige Bindungsangebote zurück. Eine Überdosierung ist somit nicht möglich. Achtung: Ein, auch vorübergehendes, plötzliches Absetzen von Bindorin® durch die Hauptbezugsperson sollte vor allem bei Kindern unter sieben Jahren sofort durch eine vergleichbare Dosis eines anderen Anbieters (Großeltern, Tagesmutter, Erzieherin, Lehrer) ausgeglichen werden, um Entzugserscheinungen zu vermeiden.

Tränoflux® beinhaltet die warme Einladung, alle Gefühle ausdrücken, fühlen, benennen zu dürfen und Trost zu finden. So ermöglicht Tränoflux Ihrem Kind den ständigen Kontakt mit seinen Empfindungen, Tränen der trauernden Akzeptanz angesichts unabänderlicher Widrigkeiten und ein weiches Herz, das die weitere Entwicklung und Reifwerdung garantiert.

Spielosan® enthält eine hohe Dosis an Ruhemolekülen und ermöglicht entspanntes freies Spielen in geborgenem Rahmen ohne Beziehungsstress, Bildschirmüberflutung und Termindruck. Dieser Wirkstoff ist als natürlicher Ersatz für alle Arten von Leistungsdruck, verhaltensorientierten Therapien und ablenkender Unterhaltung besonders geeignet. Auch bei Spielosan® ist eine Überdosierung nicht möglich, da der Organismus automatisch mit genau so viel Spiel reagiert, wie für sein seelisches und körperliches Gleichgewicht nötig ist.

Für wen ist NeufeldOptimol® geeignet?

NeufeldOptimol® ist dank seiner guten Verträglichkeit für jeden geeignet und für alle Kinder unter sieben Jahren ein unerlässliches Vitaminpräparat.
Danach wird eine lebenslange regelmäßige Einnahme zur Stärkung der körperlichen und psychischen Gesundheit dringend empfohlen. Bei Entwicklungsblockaden, Ängsten, Aggressions- und Disziplinproblemen und dergleichen wird eine Erhöhung der Dosis empfohlen. Auch bei Nachlassen der Wirkung kann die Dosis um ein Vielfaches erhöht werden.

Welches sind die Einnahme-Empfehlungen für NeufeldOptimol®?

NeufeldOptimol® sollte regelmässig und in hoher Dosis gegeben werden. Die Dosis muss in jedem Fall erhöht werden, wenn Unsicherheit über die Wirkung bestehen. Achtung: Das plötzliche Absetzen eines der drei Wirkstoffe über einen längeren Zeitraum führt häufig zu Verhaltens- und Entwicklungsstörungen.

Was ist, wenn Sie die Verabreichung von NeufeldOptimol® an Ihr Kind einmal vergessen haben?

Wenn Sie die Verabreichung von NeufeldOptimol® an Ihr Kind einmal vergessen haben, sollten Sie die versäumte Dosis in verdoppelter Menge nachträglich geben. Auch vor belastenden Situationen wie Trennungen und besonderen Anforderungen sollten Sie prophylaktisch erhöhte Dosen verabreichen. So stellen Sie sicher, dass die Wirkstoffe Bindorin®, Tränoflux® und Spielosan® im Organismus Ihres Kindes immer in ausreichend hoher Konzentration vorhanden sind.

Für wen sind die Wirkstoffe Bindorin®, Tränoflux® und Spielosan® nicht geeignet?

Die ausgezeichnete Verträglichkeit von Bindorin®, Tränoflux® und Spielosan® erlaubt die Anwendung in praktisch jedem Bereich. Nebenwirkungen sind nur insofern bekannt, als NeufeldOptimol® zu ausgeprägtem Selbstbewusstsein, zu Fürsorglichkeit und Kreativität führen kann.

Wo ist NeufeldOptimol® erhältlich?

Bindorin®, Tränoflux® und Spielosan® sind in jeder funktionsfähigen Gesellschaft, in der verantwortungsvolle, reife Erwachsene vorkommen, frei erhältlich und kommen auch in der Natur überall in großen Mengen vor. Die Entwicklung des praktischen Kombinationspräparates NeufeldOptimol® erleichtert die Anwendung auch in unserem oft naturfernen gesellschaftlichen Umfeld und unter modernen Bedingungen.

Allergikerinfo:

Es kann sein, dass einzelne rein rational fixierte Entscheidungsträger allergisch auf die Wirkung, die NeufeldOptimol® auf die Menschen hat, reagieren. Hier empfiehlt es sich, Bindorin®, Tränoflux® und Spielosan® in massiv erhöhten Dosen einzusetzen. Es kann vorkommen, dass die Wirkung einige Zeit auf sich warten lässt; in diesem Fall NeufeldOptimol® weiterhin in hohen Dosen verabreichen.

Für Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie ‚Der Neufeldansatz für unsere Kinder’, ‚Unsere Kinder brauchen uns‚ oder ‚Vertrauen, Spielen, Wachsen‘ und wenden Sie sich an Ihre(n) Neufeld-KursleiterIn.

Alle Präparate wurden ausgiebig in globalen Tierversuchen getestet und haben ihre zuverlässige, nebenwirkungsarme Wirkung seit mehreren Millionen Jahren bewiesen. Entscheidend ist die Verabreichung durch die Bezugsperson Ihres Vertrauens.

 

Youtube – Zensur dehnt sich aus: Alternative? zum Beispiel Upendo.tv!

Der Beitrag http://bewusst.tv/gewollte-unruhe/  wurde auf Youtube für Deutschland gesperrt. Jo Conrad spricht darin (schon im Juli 2016!) über Beunruhigung durch Terrornachrichten, Unstimmigkeiten und Ungereimtheiten bei der medialen Berichterstattung und ruft dazu auf, sich nicht in Angst versetzen zu lassen, sondern bei sich zu bleiben. Ob man seinen Vermutungen jetzt zustimmt oder nicht: Niemand wird beschimpft, niemand wird verhöhnt,  es wird nichts behauptet, nur Fragen gestellt. Weder wird zur Gewalt aufgerufen, noch diskriminiert – wenn ich da an so manche Youtube-Videos von bekannen  Rappern denke…

Facebook-Zensur: Mitarbeiterin im Löschzentrum packt aus

Am 9. August habe ich hier in meinem Blog unter dem Titel Google beginnt Internet-Zensur im großen Stil – JETZT wechseln zu unbubble.eu oder MetaGer! einen Beitrag über das neue Netzdurchsuchungsgesetz und neue Zensur-Richtlinien auf Google berichtet.

Heute schickte mir ein Freund die Nachricht, dass er auf seinem Facebook-Konto auf den nachstehenden Link von dieUnbestechlichen  https://dieunbestechlichen.com/2017/10/fakebook/
verwiesen habe . Dieser Beitrag sei gelöscht worden mit dem Hinweis an ihn:

Anna Rockel-Loenhoff: Geburtstag im Gefängnis

Am 9. Oktober feiert Anna ihren 64. Geburtstag – im Gefängnis. In einem vieldiskutierten Urteil wurde die Hebamme und Ärztin, die jahrzehntelang führende Kapazität im Bereich natürliche Geburten war, im Zusammenhang mit einem nicht in der Klinik geborenen und nach der Geburt verstorbenen Neugeborenen wegen Totschlags (!) zu lebenslangem Berufsverbot, 50.000 € Strafe und 7 Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.

„Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten“ – Kurt Tucholsky?

Kurt Tucholsky wird dieses Zitat zugeschrieben.   Vielleicht stammt es aber auch von der feministischen Anarchistin Emma Goldmann – egal, es trifft jedenfalls die Stimmung vieler Menschen kurz vor den Bundestags-Wahlen, auch meine. Viele Menschen werden nicht wählen gehen, weil sie es einfach nicht über sich bringen,  ein weiteres Mal ihre Stimme ABZUGEBEN, brav ihr KREUZchen zu machen und in die URNE zu werfen. Naturgemäß appellieren gerade die aufstrebenden neuen kleinen Parteien intensiv an unser moralisches, stattsbürgerliches und verantwortliches Gewissen, doch ausgerechnet jetzt um Himmels und der Erde willen nicht einfach wegzubleiben.

Der Fake-Artikel über Chemtrails

Fake-News mal ganz raffiniert – Kölner Abendblatt landet genialen Coup

Was würden Sie denken, wenn in einer renommierten Tageszeitung aus dem Spektrum „Lügenpresse“ 😉 plötzlich Nachrichten gemeldet werden, die endlich  „mainstreammäßig“ das bestätigen, was Sie schon seit Jahren vermuten, was bisher aber immer als Verschwörungsquatsch abgetan wurde? Wenn in einem solchen Artikel alle die Dinge, die Wahrheitssuchende (neudeutsch „Truther“) seit Jahren recherchiert und zusammengetragen haben. plötzlich ernsthaft auch hier ausgesprochen werden, jedenfalls so ähnlich?

Mein lokaler Himmel heute vormittag und pfui, das EU-Parlament verbreitet Verschwörungstheorien!

Und das schon seit Jahrzehnten! Eigentlich wollte ich nur einen seriösen Link zu meinem spontanen Wolkenfoto von heute vormittag finden.  Dabei fand ich Interessantes… Das EU-Parlament hat sich bereits 1998 mit dem Thema HAARP befasst und 1999 eine Entschließung formuliert. Man muss schon etwas genauer hinschauen, um in der dichten grauen Decke oberhalb der eigentlichen Wolken das ganz regelmäßige Wellenmuster zu erkennen.

Wetterkriege sind verboten, aber…

Ja, mein Kind, ich erzähle dir gern wieder von der Sonne und wie es früher war. Früher sah man die Sonne fast jeden Tag wenigstens kurz in einem dunkelblauen Himmel. Die Wolken waren heller,  auch wenn sie schwer und voller Regen waren, sie zogen schnell und lebendig vorbei, veränderten ständig ihre Form, und es war normal, dass es jeden Tag schnell und oft zwischen Sonnenschein, Bewölkung, Regenschauern wechselte. Der Regen war in unseren Breiten noch nicht so heftig – das Wort „Starkregen“ gab es noch gar nicht. Die Regenrinnen und Fallrohre hatten einen geringeren Durchmesser.

5 Minuten Freiheit?! Eine verschwörungstheoretische Kurzrecherche

Der Begriff Freiheit ist im Deutschen – noch –  ein wirklich großes Wort.
Schiller: Frei sein und durch sich selbst bestimmt sein, von innen heraus bestimmt sein, ist eins.

Nun lässt sich  schon länger beobachten, dass an diesem Begriff der Freiheit gesägt wird. Ein besonders krasser  Ausdruck dieses Trends  ist die Zigarettenwerbung die derzeit an vielen Bushaltestellen zu sehen ist. Einfache Menschen schuften in schlechtbezahlten Jobs und haben nach 89 gebratenen Bürgern, 72 servierten Tassen Kaffee, 27 erledigten Taxifahrten… jeweils eine winzig kurze Pause.

G20-Gipfel in Hamburg – Die Grossen spielen Weltregierung

Die G-20 ist im Zuge der Finanzkrise zu einem mächtigen Akteur der Weltwirtschaft aufgestiegen. Vom Fehlen ihrer Legitimität lässt sie sich dabei nicht irritieren. Nachstehend der Artikel in der Zürcher Zeitung.

– interessanter Kommentar der Neuen Zürcher Zeitung
1) Der Hamburger „Anwaltliche Notdienst“ berichtet von seiner Einschätzung der Ausschreitungen in Hamburg und spricht von „Fake News“ der Polizei: https://youtu.be/zoApk1lc5-4

2) Der Artikel in der Neuen Zürcher Zeitung benennt wichtige Aspekte der eigentlichen Problematik dieses Gipfels: