Gelingende Bindung hängt nicht von Methoden ab – Beispiel Haptonomie

Neues Video: Dagmar Neubronner antwortet Jennifer Hein, Erzieherin und Mitarbeiterin der Stiftung  www.fuerkinder.org. Haptonomie ist eine besonders einfühlsame und gleichwürdige Art, wie Mutter und Vater ein Kind schon während der Schwangerschaft in unserer Welt willkommen heißen können.

Aber ist Haptonomie aus entwicklungspsychologischer Sicht entscheidend? Gibt es überhaupt irgendeine Methode, die eine intuitive, entwicklungsfördernde Elternschaft „sicherstellen“ kann? Professor Gordon Neufeld sagt: „Viel wichtiger als was wir tun ist, wer wir für unsere Kinder SIND.“
Dagmar Neubronner erläutert, warum der Neufeldansatz jenseits aller Methoden einen neuen Blick auf Kinder ermöglicht.

Zum Vido mit Klick auf das Bild

 

 

 

 

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.