Kinder brauchen vor allem Bindung

Dagmar Neubronner antwortet Jennifer Hein, Erzieherin und freie Mitarbeit der Stiftung „Zu-Wendung für Kinder“.  Viele Menschen glauben, Bindung sei dasselbe wie „Bonding“, die Beziehungsaufnahme des Neugeborenen zur Mutter.


Aber Bindung ist ein komplexes Geschehen und entstand im Verlauf der Evolution, um in genialer Weise die Überlebenschancen des Säugetier-Nachwuchses zu erhöhen.
Das Streben nach Bindung und das Festhalten an unseren Bindungen ist bei Kindern wie Erwachsenen der stärkste Instinkt. Das sollten wir in unserer anonmyisierten, stark auf Rollen beruhenden Gesellschaft wieder mehr berücksichtigen. Sonst leiden unsere Kinder an „Bindungs-Skorbut“, weil ihnen „Vitamin B wie Bindung“ fehlt. (So heißt auch der zentrale Einsteigerkurs des Neufeldinstitutes…)

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.