Ist doch wahr!

Bilder vom Wetterkrieg sowie von den „Beobachtern“

Viele dieser Himmelsbilder und die emsigen Chemtrail-Flugzeuge kennen wir ja auch aus Deutschland, der Lichthunger nimmt immer weiter zu – wir werden regelrecht zugestrickt, und zwar offenbar weltweit.

Bilder vom Wetterkrieg

Merkwürdigerweise scheinen viele Menschen nie mehr den Himmel zu betrachten bzw. die Jüngeren denken vielleicht „sieht verrückt aus, aber das gabs doch sicher schon immer.“ Wenn dann mal ein Tag ist, wo der Himmel „nur“ fahl-hellblau ist, man aber die Sonne sehen und unter der hohen Chemtrailschicht „lebendige Wolken“ ziehen, jubelt mein Herz und ich stürze nach draußen, bevor die Flieger wieder alles zustricken.

Diese künstlichen Wolkenschichten sind die Informationsträger für die HAARP-Wellen, mit denen wir nach Ansicht vieler Menschen immer intensiver bestrahlt werden. Pfeifen im Ohr, das in einem Faradayschen Käfig aufhört? Merkwürdige negative Gedanken und Gefühle aus (eben nicht!) „heiterem“ Himmel, die gar nicht zur eigenen Gedankenwelt zu passen scheinen? Tja…

Was die Ufoformen angeht, so sehe ich solche Formen auch öfter, wäre aber sehr skeptisch- wenn ich nicht vor Jahren selbst mal ein riesiges Ufo direkt über mir gesehen hätte. Es sah etwas anders aus als die hier gezeigten, filigranere Außenformen, und das Interessante war: Ich habe es gesehen, es aber nicht fotografiert und auch monatelang mit niemandem darüber gesprochen. Daher weiß ich auch nicht, ob es allgemein sichtbar war. Dieses für mich ungewöhnliche Verhalten fühlte sich an wie ein inneres Verbot.

Wir sind natürlich jahrzehntelang darauf getrimmt worden, über solche Dinge nicht zu sprechen, aber ich denke, das nützt jetzt au8ch nichts mehr. Nur die Wahrheit macht uns frei…

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.